Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Virtuelle Veranstaltung Virtuelle Veranstaltung
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Dr. Marc-Oliver Pahl: „Die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie und die Rolle der Kommunen bei der Umsetzung“

14. März / 17:00 - 19:00

Virtuelle Veranstaltung Virtuelle Veranstaltung

In Anlehnung an unsere Reihe

„Nachhaltigkeit_Sozial-ökologische Transformation“:

Dr. Marc-Oliver Pahl

Generalsekretär im Rat für nachhaltige Entwicklung (RNE)

MIN Impulse – Die deutsche Nachhaltigkeitsstrategie und die Rolle der Kommunen bei der Umsetzung

Die erste Veranstaltung unserer neuen Veranstaltungsreihe „MIN Impulse –Forum für nachhaltige Visionen & Taten“ wird am 14. März 2022 zusammen mit vielen Mitveranstaltern (s.u.) von 17 bis 19 Uhr zum Thema „Die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie und die Rolle der Kommunen bei der Umsetzung“ stattfinden. Referent ist Dr. Marc-Oliver Pahl, Generalssekretär, Rat für nachhaltige Entwicklung (RNE). Die Moderation übernimmt unser MIN-Koordinierungskreismitglied Helmut Schmidt (Umwelt-Akademie München e.V)

Hier geht es zur Anmeldung der ersten Veranstaltung!

Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung wurde am 25. September 2015 von den Staats- und Regierungschefs der 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen (VN) in New York verabschiedet. Sie stellt mit den 17 Zielen für eine nachhaltige Entwicklung (SDGs) ist eine große Herausforderung für alle politischen Ebenen dar. Bereits 2019 wurde von der UN festgestellt, dass die Ziele nicht erreicht werden, wenn sich die bisherigen Trends fortsetzen. Klimawandel, Artensterben und steigender Ressourcenverbrauch stoßen offensichtlich an planetare Grenzen; ebenso bedürfen Gerechtigkeitsfragen zwischen Generationen und Regionen einer Lösung.

Die Bundesregierung hat deshalb auch am 10. März 2021 eine umfassende Weiterentwicklung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie (DNS) beschlossen. Der Auftrag darin lautet: Wir müssen jetzt die Weichen für ein Jahrzehnt der Nachhaltigkeit stellen. Die anstehende Dekade soll eine Dekade des Handelns werden.

Bei den anstehenden Transformationen in den Bereichen Klimaschutz, Biodiversität, Mobilität, Ernährungs- und Ressourcenwende kommt den Kommunen eine entscheidende Rolle zu. Gleiches gilt für die Gewährleistung von Chancengleichheit in der Bildung, für die Integration von Zugewanderten und für die Sicherstellung einer gemeinwohlorientierten Gesundheitsversorgung, wie sich jetzt in der Pandemie zeigt. Gerade in Krisenzeiten sind resiliente Infrastrukturen die tragende Säule für die kommunale Daseinsvorsorge.

Um so erfreulicher ist es, dass auf Seite der Kommunen bereits seit Längerem zahlreiche Aktivitäten zur Agenda 2030 in die Wege geleitet worden sind. Unter anderem haben sich Rund 40 Oberbürgermeister – darunter auch Dieter Reiter aus München – zum Dialog „Nachhaltige Stadt“ bekannt und unter dem Motto „In unserer Hand – strategische Eckpunkte für eine nachhaltige Entwicklung in Kommunen“ beschlossen.

Auf der kommunalen Ebene gibt es eine besondere Nähe zu den Bürgern, ohne deren aktive Mitwirkung und Einbeziehung die Ziele nicht zu erreichen sind. Durch eine klare Kommunikation, durch

niedrigschwellige Beteiligungsmöglichkeiten und das Einbinden von zivilgesellschaftlichen Initiativen kann es gelingen, die Menschen zu motivieren, auch schwierige Veränderungsprozesse mitzugestalten.

Dr. Marc-Oliver Pahl leitet die Geschäftsstelle des Rates für nachhaltige Entwicklung (RNE) seit März 2020. Von 2011 bis 2020 war er Referatsleiter Nachhaltige Entwicklung und Umwelttrends im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Naturschutz und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MULNV) in Düsseldorf und damit verantwortlich für die Erarbeitung,

Umsetzung und Weiterentwicklung der NRW-Nachhaltigkeitsstrategie. Zuvor war er tätig im Referat Europa/Internationales des MULNV, im Sekretariat des Haushaltsausschusses des
Europäischen Parlaments in Brüssel und Straßburg sowie bei der Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Nordrhein-Westfalen in der Staatskanzlei NRW. Er

absolvierte die Diplomatenausbildung beim Auswärtigen Amt in Bonn und Bamako (Mali). Seine europaverfassungsrechtliche Dissertation verfasste er an der Humboldt-Universität zu
Berlin, nach einem Referendariat in Frankfurt/Oder, Berlin und Brüssel sowie dem vorherigen Studium der Rechtswissenschaften in Bayreuth und Münster.

MIN unterstützt die LH München auf dem Weg zur nachhaltigen Stadt Dr. Hannah Henker, Geschäftsführerin von MIN

Im Anschluss an den Vortrag und die Diskussion des Vortrags wird die Geschäftsführerin von MIN, Dr. Hannah Henker darlegen, wie wir uns die Unterstützung der LH München bei Entwicklung zu einer nachhaltigen Stadt vorstellen.

Veröffentlicht in MIN, MIN Impulse.

LINKS:

Nach oben