Ansichten-Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Heute

Andreas Marklstorfer (Energieberater HWK): „Gebäudedämmung leicht gemacht!“

Münchner Zukunftssalon Waltherstr. 29, München
Hybrid Hybrid Veranstaltung

Bis zu 80% der Energie, die zum Heizen und Brauchwassererwärmen genutzt wird, kann durch Aussendämmung, mit dreifachverglasten Fenstern und Umstellung auf öko-effiziente Heizsysteme eingespart werden. Wo sind die (technischen oder administrativen) Hindernisse, wer berät fachlich? Wo gibt es Fördermittel? Muss meine Wand atmen? Was ist, wenn es zu schimmeln beginnt...? Wie hoch ist der zeitliche, planerische und finanzielle Aufwand? Lohnt sich das? Diese und andere Fragen sollen im Vortrag angesprochen, Hemmnisse abgebaut, die Motivation zur Sanierung verstärkt werden – mit einschlägigen Fotos und „aus der Praxis, für die Praxis“. Ein echter Experte und Praktiker ist unser Referent, der Energieberater Andreas Marklstorfer, Vorsitzender der ehrenamtlichen Energieberater bei der Stadt. Wir sind gespannt!

Olaf Zimmermann, Rald Suhre, Michael Engel: „Klimafreundliche Heizungssysteme – zum Anfassen“ (Veranstaltung bei der SHK Innung München)

Rupert-Mayer-Str. 41, 81379 München Rupert-Mayer-Str. 41, 81379 München, SHK Innung München
Hybrid Hybrid Veranstaltung

Bitte beachten: 18 Uhr LIVE vor Ort bei der SHK-Innung, Zoom-/Youtube-Teilnahme ab 19 Uhr. Klimafreundliche Heizungssysteme vor Ort bei der SHK: Hinschauen, anfassen, nachfragen... Die Experten Olaf Zimmermann (Obermeister), Ralf Suhre (Geschäftsführer) und Michael Engel (Experte für Wärmepumpensysteme) der SHK Innung Spengler, Sanitär- und Heizungstechnik zeigen uns im neuen Bildungszentrum der SHK-Innung Photovoltaikanlagen, Wärmepumpensystemen, Fernwärmeanschlüsse usw. In mehreren Kurzvorträgen tragen sie dann vor, welche Heizungssysteme zukunftsfähig und klimafreundlich sind, was zu beachten ist bei der Investition; beantworten Fragen nach Kosten, Fördermöglichkeiten und Amortisation, nicht zuletzt Bauzeit. Um dann auch auf die zukunftsfähigen Arbeitsplätze und Ausbildungsmöglichkeiten in dieser für die Eindämmung der Klimakrise wesentlichen Branche einzugehen.

Nils Rettenmaier (Institut für Energie- und Umweltforschung): „Wieviel CO2 ist in meinem Essen?“

Münchner Zukunftssalon Waltherstr. 29, München
Hybrid Hybrid Veranstaltung

Landnutzung zur Lebensmittelproduktion hat – neben der Nutzung fossiler Energieträger – eine Schlüsselrolle bei der Verschärfung der Klimakrise: Etwa ein Drittel der globalen Treibhausgas- (THG) Emissionen sind auf den Ernährungssektor zurückzuführen. Diese globalen Zusammenhänge müssen letztendlich auf das einzelne Lebensmittel „heruntergebrochen“ werden, um durch eine nachhaltigere Produktion sowie einer Anpassung unserer Ernährungsgewohnheiten das von der EAT-Lancet-Kommission gesetzte Ziel eines „Ernährungssystem innerhalb der planetaren Grenzen“ anzugehen. Unser Experte Nils Rettenmaier vom ifeu - Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg präsentiert die wichtigsten Leitlinien für eine nachhaltige Ernährung, um möglichst konkrete Handlungsempfehlungen mit auf den (Heim-)Weg – und den Essens-Tisch – zu geben. Wir sind gespannt!

Nach oben