Loading Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

Virtuelle Veranstaltung

Reihe “Klimanotstand München“: Luftschneisen zur Stadtkühlung? – mit Joachim Lorenz (Umweltreferent a.D.) und Thomes Kiesmüller (Bürgerinitiative Frischluftschneisen für München)

9. September / 19:00 - 21:00

Virtuelle Veranstaltung
Kostenlos

Die Veranstalter von „Klimanotstand jetzt!“ präsentieren:

„Klimanotstand München“: Luftschneisen zur Stadtkühlung?

Donnerstag, 9.09.2021, 19:00 Uhr, per online-streaming

München klimaneutral bis 2035“. Das hat der Stadtrat beschlossen und sogar den „Klimanotstand für München“ – dem müssen nun Taten folgen!

Im Jahr 2013 prognostizierte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in seinem Gutachten eine durchschnittliche Temperaturerwärmung der „Hitzeinsel“ München von +2,0oC bis 2040. Und 2020 – haben wir bereits + 1,9oC! Neben dem Umbau der städtischen Kanalisation wegen des Zunehmens von unbeherrschbaren Starkregen-Ereignissen und der Erweiterung der Krankenhäuser um 6.000 Betten für Hitze-Geschädigte riet der DWD damals auch zur Realisierung von Luftschneisen bei der baulichen Stadtentwicklung Münchens; gar vom „Rückbau“ Ost-West-gerichteter Gebäude im Süden war die Rede, um das „Alpine Pumpen“ – den immer schwächer werdenden, kühlenden Nachtwind aus Süden – nicht zu behindern.

Doch was ist aus Planung und konkreter Umsetzung von „Luftschneisen“ zur Abkühlung Münchens geworden?
Darüber wollen wir uns informieren und diskutieren.

Referierende:
Joachim Lorenz
Ressourcenschutz – Stadtklima
Thomas Kiesmüller

Bürgerinitiative Frischluftschneisen für München

Zum Weiterlesen:
Stadtklima-Analyse der LHM

Anmeldung erforderlich.

Die Veranstalter:
Protect the Planet, Fossil Free München, Fridays for Future München, Scientists4future München, Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft, Students4Future München, Parents4Future München, Bund Naturschutz in Bayern Kreisgruppe München, Raus-aus-der-Steinkohle München, forum Nachhaltig Wirtschaften

Anmeldung

Registrieren Sie sich jetzt!

Den Link zum Online-Event erhalten Sie per E-Mail.

Nach oben