zur Übersicht
Vortragsfolien PDF | Christoph Bals

Christoph Bals (Germanwatch e.V.):
„Paris 2015 nach Glasgow 2021 – Update nach der UN-Klimakonferenz COP26“

Referierender: Christoph Bals

  • Politischer Geschäftsführer bei Germanwatch e.V., Bonn
  • Mitglied in Steuerungs- und Beratungsgremien u.a. von
    • Klima-Allianz Deutschland
    • Stiftung Zukunftsfähigkeit
    • Munich Climate Insurance Initiative
    • atmosfair
    • (bis vor kurzem) Sustainable Finance-Beirat der Bundesregierung

Noch sechs Wochen vor der Klimakonferenz 2021 in Glasgow, der COP26, hatte UN- Generalsekretär António Guterres eindringlich zu einem Ende des „Kriegs gegen unseren Planeten“ aufgerufen; er appellierte Mitte September 2021 an die in New York versammelten Staats- und Regierungschefs, endlich weitreichende Maßnahmen zu ergreifen. Was ist nun bei der COP26 in Glasgow passiert? Gab es Fortschritte gegenüber den vorherigen COPs? Welche Höhe- und Tiefpunkte gab es, was waren die Haupt-Verhandlungsstränge? Ging es eher um konkrete Maßnahmen oder doch „nur“ um Kompensationszahlungen? Wer waren die Hauptkontrahenten? Wie haben sich die Länder des globalen Südens, aus Nahost, China, USA, Europa, wie hat sich Deutschland positioniert und verhalten? Was war die Rolle von Lobbyisten, NGOs und Medien? Sind wichtige Schritte gemacht worden? Was sind die Beschlüsse?

Christoph Bals gilt als absoluter Kenner der internationalen Klimaverhandlungen aus der Zivilgesellschaft. Er war war vor Ort in Glashow und berichtet im seinem Vortrag „Vom Klima-Notstand der Welt und den internationalen Bemühungen um die Rettung des +1,5°C-Limits!“